Worms – Polizeibeamter wird bei Durchsuchung in der Dirolfstraße attackiert

suedwest-news-aktuell-wormsWorms – Am frühen Samstagmorgen gegen 06:15 Uhr wird die Polizei über eine Ruhestörung in der Dirolfstraße in Worms informiert. Vor Ort öffnet eine 30 jährige Verantwortliche die Tür. Während diese die Musik ausschaltet, warten die eingesetzten Beamten an der Wohnungstür.

Hierbei können diese Marihuanageruch feststellen. Als die Verantwortliche hieraufhin angesprochen wird, schließt die Verantwortliche die Tür und verwehrt den Beamten somit Zutritt zur Wohnung. Nach Rücksprache mit der Bereitschaftsrichterin ordnet diese eine Wohnungsdurchsuchung an.

Nachdem die Verantwortliche erneut die Tür öffnete, gelingt es den Beamten die Wohnung zu betreten. Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen schlägt die Verantwortliche nach einem 32 jährigen Polizeibeamten und trifft diesen ins Gesicht. Daraufhin wird die Verantwortliche fixiert und gefesselt.

Die Durchsuchungsmaßnahme kann somit fortgesetzt werden. Hierbei werden Betäubungsmittelreste und Utensilien hierfür in der Wohnung aufgefunden.

Der 32 jährige Polizeibeamte wird glücklicherweise nur leicht verletzt.

Neben der Strafanzeige Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetzt wird der 30 jährigen auch eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zur Last gelegt.

OTS: Polizeidirektion Worms

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb