Westpfalz – Autos besser stehen lassen: Wintereinbruch sorgt für Verkehrsbehinderungen und Unfälle

Schneeunfälle sorgen für Behinderungen

Schneeunfälle sorgen für Behinderungen – Foto: Polizei

Westpfalz – Der Wintereinbruch mit starken Schneefällen hat am Dienstagmorgen in der Westpfalz für rutschige Straßen und erhebliche Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr gesorgt.

Seit den frühen Morgenstunden sind die Beamtinnen und Beamten fast pausenlos im Einsatz und nehmen Unfälle auf. Bis 9 Uhr haben die Dienststellen insgesamt 36 Zusammenstöße registriert.

Dabei kamen zum Glück keine Personen zu Schaden – es blieb bei Blechschäden mit einer Schadenssumme von mehr als 70.000 Euro. Während die Situation im Raum Pirmasens mit sechs Unfällen eher überschaubar war, kam es in und um Kaiserslautern zu 30 Rutschpartien mit anschließenden Crashs – davon zweimal auf der Autobahn.

Die anhaltenden Schneefälle sorgen auch weiterhin für Behinderungen – mit einer Entspannung ist erst im Laufe des Tages zu rechnen.

Die Polizei empfiehlt mehr Zeit einzuplanen oder das Auto stehen zu lassen.

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb