Springe – Brandstiftung in Reihenhaus am Ulmenweg – Polizei sucht Zeugen

Feuerwehr in Aktion -Springe – Brandstiftung: Nach einem Feuer im Keller eines Reihenhauses am Ulmenweg in der Nacht zu heute (16.01.2017) ist das Gebäude derzeit nicht bewohnbar. Nach ersten Ermittlungen geht die Kriminalpolizei von vorsätzlicher schwerer Brandstiftung aus und sucht Zeugen.

Gegen 04:25 Uhr war eine 52 Jahre alte Nachbarin auf das Feuer aufmerksam geworden und alarmierte die Rettungskräfte. Die Feuerwehr löschte die Flammen, die im Keller des Reihenmittelhauses ausgebrochen waren. Personen wurden durch das Feuer, durch das ein Raum im Keller erheblich beschädigt wurde, nicht verletzt, der 50-jährige Eigentümer befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus. Rauchgase schlugen sich zudem im gesamten Gebäude nieder, wodurch dieses derzeit nicht bewohnbar ist.

Nach ersten Untersuchungen gehen die Ermittler der Kriminalpolizei von einer vorsätzlichen schweren Brandstiftung aus. Den Schaden schätzen sie auf 100 000 Euro.

Wer Hinweise geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung./ schie, now

OTS: Polizeidirektion Hannover

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb