Saarbrücken – Mann mit brennendem Auto in Burbach unterwegs

suedwest-news-aktuell-saarbrueckenSaarbrücken – Am 01.02.2017, gegen 17.30 Uhr, wurde von einem Passanten beobachtet, wie ein Mann mit einem brennenden Pkw, einem VW Polo, durch die Weißenburger Straße, Saarbrücken-Burbach, in Richtung Isenheimer Straße fuhr.

Der Passant verständigte umgehend die Berufsfeuerwehr Saarbrücken, die das zwischenzeitlich zum Parken abgestellte Fahrzeug in der Isenheimer Straße feststellen und ablöschen konnte. Der VW Polo wurde durch das Feuer jedoch erheblich beschädigt.

Ein davor geparkter Pkw VW Lupo wurde infolge der von dem brennenden Polo ausgehenden Hitze im Heckbereich ebenfalls beschädigt. Die Ursache für den Brand des Polo blieb zunächst unklar.

Von Beamten der PI Saarbrücken-Burbach konnte der mutmaßliche Fahrer (und Eigentümer) des aktuell nicht zum Straßenverkehr zugelassenen VW Polo, ein 44-jähriger Mann aus Saarbrücken, unverletzt im Umfeld angetroffen werden.

Da der Mann, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, erheblich alkoholisiert war, musste er die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe zu deren Dienststelle begleiten.

Den Mann erwartet nunmehr ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Kfz-Steuergesetz.

***

Text: Winfried Ziegler, Polizeihauptkommissar – Polizei Saarbrücken

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb