Mannheim – Unfall im Schiffsbetrieb im Hafenbecken 24

binnenschiffer-magazin-aktuellMannheim – Unfall im Schiffsbetrieb: Am 16.01.2017, gegen 13.50 Uhr, wurde eine Streife des Wasserschutzpolizeipostens Mannheim Rheinau auf Rettungskräfte, die an Bord eines Tankschiffes im Hafenbecken 24 agierten, aufmerksam.

Was war geschehen? Ein Besatzungsmitglied des Tankschiffes verletze sich schwer durch ein abgesprungenes Tau beim Festmachen des Schiffes. Die alarmierten Rettungskräfte versorgten den Mann an Deck und erregten so die Aufmerksamkeit der Polizisten.

Die Wasserschutzpolizei nahm den Verletzten, samt Notarzt an Bord ihres Bootes und verbrachte ihn auf die andere Seite des Hafenbeckens. Die mittlerweile alarmierte Feuerwehr Mannheim verbrachte den Verunfallten daraufhin mittels einer Drehleiter und eines Rettungskorbs von Deck des Polizeibootes ans Ufer, wo er mit dem Rettungswagen in ein Mannheimer Krankenhaus gebracht wurde.

Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun den Unfallhergang.

OTS: Polizeipräsidium Einsatz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb