Mainz – Michael Frisch (AfD) weist haltlose Vorwürfe zurück – Pro Familia ist eine Abtreibungsorganisation

michael-frisch

Michael Frisch – Foto: AfD

Mainz – „Pro Familia ist eine Abtreibungsorganisation und muss auch so genannt werden dürfen“, erklärt Michael Frisch, familienpolitischer Sprecher der rheinland-pfälzischen AfD-Fraktion. Pro Familia hatte AfD-Fraktionschef Uwe Junge „unhaltbare Äußerungen“ vorgeworfen, weil er Pro Familia in der Haushaltsdebatte als „Abtreibungsverein“ bezeichnet hatte.

Dazu Frisch: „Pro Familia betreibt in Mainz und zahlreichen anderen deutschen Städten Abtreibungskliniken, in denen jährlich tausende von Schwangerschaftsabbrüchen vorgenommen werden. Dass diese Kliniken unter euphemistischen Bezeichnungen wie ‚Medizinisches Zentrum‘ firmieren und organisatorisch von den Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen abgetrennt sind, ändert nichts an dieser Tatsache. Ein Verein, der massenhaft Abtreibungen durchführt, muss sich gefallen lassen, als Abtreibungsverein bezeichnet zu werden.“

Frisch weiter: „Wie gering Pro Familia das Lebensrecht ungeborener Kinder achtet, zeigen schon ihre Publikationen, in denen Abtreibung als das Entfernen von ‚Schwangerschaftsgewebe‘ bezeichnet wird. Damit enthumanisiert Pro Familia das ungeborene Kind, das bei einer Abtreibung getötet wird. Dies widerspricht klar der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, wonach auch einem Ungeborenen Menschenwürde zukommt. Auch in der Landesverfassung von Rheinland-Pfalz wird ausdrücklich eine umfassende Aufklärung und Beratung zum Schutz des Lebens gefordert. Demgegenüber hat Pro Familia in der Vergangenheit die nach § 219 StGB vorgeschriebene Konfliktberatung als ‚Zwangsberatung‘ diffamiert und deren Abschaffung gefordert. Ich habe erhebliche Zweifel, ob dieser Verein auf der Grundlage eines solchen Selbstverständnisses seiner gesetzlichen Verpflichtung, zum Schutz des Lebens zu beraten, wirklich nachkommen kann.“

Michael Frisch ist familienpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

***
Text: Andreas Wondra
Leiter Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3 | 55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb