Mainz – Dr. Groß (AfD): „Sexualpädagogik der Vielfalt“ ? – Nein Danke!

dr-sylvia-gross

Dr. Sylvia Groß – Foto: AfD

Mainz – Kürzlich hat das „Aktionsbündnis DEMO FÜR ALLE“ in Wiesbaden zur Demonstration gegen das Konzept „Sexualpädagogik der Vielfalt“ aufgerufen, welches in das hessische Landesschulgesetz aufgenommen wurde.

„Gemäß dieses Konzeptes wird die traditionelle Familie – ‚die kleinste Zelle des Staates‘ – infrage gestellt. Sie soll keine herausragende Stellung mehr besetzen, sondern gleichwertig neben schwulen, lesbischen, bisexuellen, und vielen weiteren Formen des Zusammenlebens rangieren. Unsere Kinder sollen hierbei zur Annahme eines ideologisch beeinflussten Weltbildes erzogen werden“, so die gesundheitspolitische Sprecherin der AfD im rheinland-pfälzischen Landtag Dr. med. Sylvia Groß.

In rheinland-pfälzischen Schulen wird das Konzept “Sexualpädagogik der Vielfalt“ ebenfalls angewandt. Das Landesnetzwerk „Schwul Lesbische Aufklärung“ (SCHLAU) erstellt nicht nur Form und Inhalt dieses Konzeptes, sondern wird zudem vom Ministerium für Bildung unterstützt.

Die AfD sieht diese Geschlechterpädagogik als einen Eingriff in das Elternrecht auf Erziehung und lehnt dies kategorisch ab, denn laut Artikel 6, Grundgesetz, sind Pflege und Erziehung der Kinder das natürliche Recht und auch die Pflicht der Eltern.

„Wir wollen auch in Rheinland-Pfalz die Eltern für dieses Thema sensibilisieren. Daher werde ich an das ‚Aktionsbündnis DEMO FÜR ALLE‘ herantreten, um zu erörtern, wie wir dieses gemeinsame Ziel am besten erreichen können“, so Groß.

Dr. med. Sylvia Groß ist gesundheitspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz.

***
Text: Andreas Wondra
Leiter Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3 | 55116 Mainz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb