Linstow – Glätteunfall auf der BAB 19 mit einer schwer verletzten Person

Einsatz für den Rettungsdienst -Linstow (MV) – Am 15.01.2017 gegen 08:30 Uhr kam der 35-jährige Fahrer eines Pkw Audi zwischen den Anschlussstellen Linstow und Malchow auf winterglatter Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeug überschlug sich und kam nach ca. 70 Metern auf dem Fahrzeugdach, quer zur Fahrtrichtung, zum Liegen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Rostocker Krankenhaus verbracht.

Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 46.000 Euro. Für den Einsatz des Rettungshubschraubers musste die BAB 19 zwischen den Anschlussstellen Linstow und Malchow für ca. 40 Minuten voll gesperrt werden.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb