Kreis Recklinghausen – 2017 beginnt mit 31 Brandeinsätzen: Viel zu tun für die Kreisleitstelle in der Silvesternacht

feuerwehr-aktuellKreis Recklinghausen (NRW) – Die Silvesternacht ist immer eine besonders arbeitsintensive Schicht für die Kreisleitstelle der Feuerwehr. Da machte auch der Jahreswechsel 2016/2017 keine Ausnahme.

Das neue Jahr hatte noch nicht ganz begonnen, da wurde die erste durch Böller verletzte Person gemeldet. Kurz darauf klingelten die Telefone heiß. In den ersten Stunden des neuen Jahres gingen bei der Kreisleitstelle Notrufe ein für 31 Brand- und 87 Rettungsdiensteinsätze. Dazu gehörten Kleinbrände und brennende Müllcontainer, aber auch ein Dachstuhl, der in Flammen stand.

Insgesamt sorgte die Wachabteilung der Kreisleitstelle in ihrer Schicht von Silvester, 7.30 Uhr, bis Neujahr, 7.30 Uhr, dafür, dass 370 Feuerwehr-Einsätze und 252 Einsätze für den Rettungsdienst eingeleitet wurden. Darunter waren unter anderem 184 Rettungsdienst-Einsätze, 56 Krankentransporte, 40 Brandeinsätze und dreimal war ein Tier in Not.

—–

Herausgeber:
Kreis Recklinghausen
Öffentlichkeitsarbeit
45655 Recklinghausen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb