Königswinter-Niederdollendorf – Tankstelle überfallen – Unbekannter bedroht Kassierer mit Messer

News aus Königswinter - Aktuell -Königswinter-Niederdollendorf – Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der in der Nacht zu Montag eine Tankstelle in der Straße „Im Mühlenbruch“ überfallen hat.

Gegen 00:10 Uhr betrat der maskierte Unbekannte den Kassen- und Verkaufsraum und ging mit einem Messer in der Hand auf die Ladentheke zu. Er bedrohte damit den Kassierer und erzwang so die Herausgabe von Bargeld. Anschließend lief der Räuber mit seiner Beute aus dem Gebäude in Richtung Süden davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Etwa 1,80 m groß – braune Augen – weiße Maske, unter der ein längerer, schwarzer Bart zu erkennen war – bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke, schwarzen Handschuhen, schwarzer Hose und grauen Turnschuhen – führte eine schwarze Umhängetasche mit – sprach deutsch mit leichtem Akzent.

Neben der Sofortfahndung und der Spurensicherung am Tatort wurden umgehend kriminalpolizeiliche Ermittlungen eingeleitet. Die Beamten des Kriminalkommissariats 32 fragen: Wer kann Angaben zu dem bislang Unbekannten machen? Wer hat in der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 00:30 Uhr eine verdächtige Person in Tatortnähe gesehen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnte? Hinweise an 0228/15-0.

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb