Kaiserslautern – Vereiste Straßen und zugefrorene Abfallbehälter beeinträchtigen die Abfallentsorgung

Trotz widrigem Wetter bemüht sich die Stadtbildpflege Kaiserslautern, die Bürgerinnen und Bürger zufrieden zu stellen

suedwest-news-aktuell-kaiserslauternKaiserslautern – „Trotz großer Bemühungen kommt es derzeit zu wetterbedingten Verzögerungen und Einschränkungen bei der termingerechten Leerung der Restabfall-, Papier- und Bioabfallbehälter. Hierfür bitten wir um Verständnis“, so Andrea Buchloh-Adler, stellvertretende Werkleiterin der Stadtbildpflege Kaiserslautern. Einzelne Straßen können witterungsbedingt von den Entsorgungsfahrzeugen nicht angefahren werden. Hinzu kommt, dass die Deckel der Abfallbehälter stellenweise fest zugefroren sind oder der Abfall im Behälter angefroren ist.

Bei ausgefallenen Restabfall- und Bioabfalltouren haben die betroffenen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, zur nächsten Leerung gut verschlossene Säcke beizustellen. Bei ausgefallenen Papiertouren können Kartonagen in Papierbehältergröße dazu gestellt werden. Aufgrund der besonderen Situation werden diese Beistellungen mitgenommen.

Seit 1. Januar 2017 findet die Abfallentsorgung unter neuem Namen durch die „Stadtbildpflege Kaiserslautern“ statt.

***
Text: Petra Adam
Stadtbildpflege Kaiserslautern

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb