Hannover – Verleihung des Verdienstkreuzes an Professor Ulrich von Jeinsen

suedwest-news-aktuell-deutschland-hannoverHannover (NI) – Oberbürgermeister Stefan Schostok hat im Auftrag des Bundespräsidenten am Freitag (16. Dezember) Professor Ulrich von Jeinsen das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Professor Ulrich von Jeinsen engagiert sich seit 23 Jahren in den Bereichen der Völkerverständigung und des Stiftungswesens.

Seit 1993 ist Professor Ulrich von Jeinsen Honorarkonsul der Vereinigten Mexikanischen Staaten für das Bundesland Niedersachsen. Er unterstützt alle MexikanerInnen, die sich in Niedersachsen aufhalten, bei administrativen Angelegenheiten, hilft ihnen bei Fragen und Problemen mit Rat, steht ihnen in allen Belangen bei und vertritt bei Bedarf ihre Interessen.

Darüber hinaus unterstützt Professor Ulrich von Jeinsen Institutionen, Unternehmen und Privatpersonen im Rahmen des Kultur-, Wirtschafts- und Wissenschaftsaustausches zwischen den Vereinigten Staaten von Mexiko und dem Land Niedersachsen und fördert die gegenseitigen Beziehungen.

Von 2003 bis 2010 war Professor Ulrich von Jeinsen Vorstandsmitglied der Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft e. V. Dieser Verein verfolgt das Ziel, die Verständigung zwischen Deutschland und Mexiko auf kultureller, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Basis zu fördern sowie soziale und karitative Projekte in Mexiko zu unterstützen.

2006 ist Professor Ulrich von Jeinsen dem Core Team der American Chamber of Commerce – Chapter Niedersachsen – (AmCham) beigetreten. Von 2011 bis 2013 hat er die Aufgaben des Co-Chairman wahrgenommen und übt seit 2013 das Amt des Chairman aus.

Des Weiteren engagiert sich Professor Ulrich von Jeinsen in mehreren Stiftungen.

Seit 2004 ist er Kuratoriumsmitglied in der Walter und Charlotte Hamel Stiftung. Diese fördert talentierte junge SängerInnen insbesondere der klassischen Musik durch die Vergabe und Vermittlung von Stipendien, Meisterkursen und projektbezogenen Unterstützungen und vergibt Sonderpreise bei angesehenen nationalen Gesangswettbewerben.

Ebenfalls seit 2004 ist er Vorstandsmitglied der Prof. Dr. Heinz Rögener Stiftung, die durch die Vergabe von Stipendien wirtschaftlich benachteiligten begabten StudentInnen das Studium des Maschinenbaus ermöglicht.

Auch bei der Kurt Alten Stiftung zur Elite-Förderung ist Professor Ulrich von Jeinsen seit vielen Jahren Vorstandsmitglied. 2009 hat er das Amt des Vorsitzenden übernommen. Durch die Vergabe von Schüler- und Studienstipendien, Auslobung von Förderpreisen und weiteren Bildungsförderungen soll es jungen Menschen ermöglicht werden, ihre besonderen Fähigkeiten zu verwirklichen und Begabungen zu unterstützen.

Darüber hinaus ist Professor Ulrich von Jeinsen seit 2003 als Lehrbeauftragter an der Leibniz Universität Hannover tätig. 2010 ist er zum Honorarprofessor der juristischen Fakultät ernannt worden.

Hintergrundinformationen

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens wird an BürgerInnen für politische, wirtschaftliche, soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Es ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Eine finanzielle Zuwendung ist mit der Verleihung des Verdienstordens nicht verbunden. Jede/r BürgerIn der Bundesrepublik Deutschland kann eine verdiente Person für den Verdienstorden vorschlagen.

***

Die Pressemitteilung im Original finden Sie unter: www.presseservice-hannover.de

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb