Gehrde – Schwerer Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person auf der Holdorfer Straße

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Gehrde (NI) – Bei einem Verkehrsunfall auf der Holdorfer Straße (B214) wurden am Mittnachmittag ein Autofahrer tödlich und zwei weitere Beteiligte verletzt. Der 83-jährige Fahrer eines Audi bog gegen 14.45 Uhr im Ortsteil Helle aus einem kleinen Seitenweg auf die Bundesstraße und wollte nach links in Richtung Holdorf weiterfahren.

Hierbei übersah der Senior offenbar einen von links kommenden Toyota, dessen Fahrer vorfahrtsberechtigt in Richtung Bersenbrück unterwegs war. Der Toyota-Fahrer versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr in die Fahrerseite des Audi. Der 83-Jährige musste von Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Gehrde aus seinem Fahrzeug geborgen werden und verstarb noch an der Unfallstelle. Ein alarmierter Rettungshubschrauber setzte zwar noch zur Landung an, kam aber nicht mehr zum Einsatz.

Der 45 Jahre alte Fahrer des Toyota sowie dessen 60-järhiger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die B214 bis etwa 17.05 Uhr voll gesperrt werden. Ein Notfallseelsorger war an der Unfallstelle und kümmerte sich um Angehörige und die Einsatzkräfte.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, der Gesamtschaden wurde von der Polizei auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

OTS: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb