Dresden – Winterdienst schiebt Schnee und längere Schichten: Reichlich Neuschnee bei Temperatur um Null Grad

suedwest-news-aktuell-deutschland-dresdenDresden (SN) – Nach einem arbeitsreichen Wochenende mit reichlich Neuschnee sind auch heute Morgen wieder alle Winterdienstfahrzeuge auf Achse. 51 Arbeitskräfte steuern sie. Seit 3 Uhr sind sie unterwegs, um für den Berufsverkehr die wichtigsten Strecken frei zu räumen und zu streuen. Der Verkehr rollt ohne Störungen. Gestern lief die letzte Schicht 22 Uhr in die Depots ein. Das ganze Wochenende über wurde kontinuierlich im Hauptstreckennetz mit voller Besetzung gearbeitet.

Die zurückliegende Nacht hat nun wieder rund 7 Zentimeter Neuschnee gebracht. Die Temperatur liegt weiter um den Gefrierpunkt. Wind und Verwehungen sind aktuell kein Thema. Der Winterdienst wird sich bei weiterem Schneefall heute auf das Hauptstreckennetz konzentrieren müssen. Schwerpunkte bilden die Höhenlagen, Gefällestrecken, Buslinien und Brücken. In den Nebennetzen bleibt es meist noch glatt. Vorsicht an Einmündungen. Der Winterdienst ist heute bis voraussichtlich 21 Uhr im Einsatz.

***
Text: Stadt Dresden

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb