Dresden – Tag der offenen Tür im Übergangswohnheim Dresden-Plauen

Sozialbürgermeisterin lädt alle Interessierten am 29. August ein

Extra-Stadtportal - Dresden -Dresden (SN) – Schrittweise sind in den vergangenen Wochen die Bewohner in das Übergangswohnheim in der Karl-Stein-Straße 24 gezogen. Aktuell sind 91 der insgesamt 95 Plätze belegt. Ende April 2016 konnte zunächst die unmittelbare Nachbarschaft das Haus kennenlernen. Nun sind alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür am Montag, 29. August 2016 , eingeladen.

Sozialbürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann wird die Besucher um 17 Uhr begrüßen. Bis 19 Uhr können sich die Dresdnerinnen und Dresdner das Objekt und die Einrichtung ansehen sowie Fragen an die Bürgermeisterin, die Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die für den Plauen zuständigen Flüchtlingssozialarbeiter, den Betreiber des Wohnheims und die Vertreter des Netzwerks „Dresden-Plauen Miteinander“ stellen.

Zum Stand 29. Juli 2016 hat die Landeshauptstadt Dresden im Ortsamtsbereich Plauen 302 Flüchtlinge in Wohnungen und 319 Flüchtlinge in Übergangswohnheimen sowie Interimsunterkünften untergebracht. Im gesamten Stadtgebiet waren zu diesem Zeitpunkt insgesamt 5 031 Personen (davon 4 219 Personen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) in Wohnungen und Wohnheimen sowie Interimsunterkünften untergebracht.

Der Betreiber des Wohnheims auf der Karl-Stein-Straße 24 ist die TBM Tourismus-Beherbergungs-Management Dresden GmbH. Die soziale Betreuung für den Ortsamtsbereich Plauen übernimmt der Ausländerrat Dresden e.V. Anfragen und Hinweise nimmt die zuständige Regionalkoordinatorin telefonisch unter 0351-21928999 entgegen.
____________________________________
Text: Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb