Celle / Hehlentor – Feuer im Fahrstuhl – Hochhaus in der Rudolf-Virchow-Straße wurde evakuiert

Feuerwehr im Einsatz -Celle / Hehlentor (NI) – Am Dienstagabend, kurz nach halb zehn, wurden die Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei zu einem Brand in die Rudolf-Virchow-Straße alarmiert. In dem siebenstöckigen Hochhaus, mit 70 Wohneinheiten, sei es nach ersten Informationen zunächst zu einer Verpuffung und anschließendem Fahrstuhlbrand gekommen. Extremer Brandrauch hatte sich bereits in den oberen Etagen ausgebreitet.

Während die Einsatzkräfte die Bewohner der ersten bis vierten Etage evakuierten, hatten sich etwa 50 Bewohner eigenständig in Sicherheit bringen können. Die Feuerwehr ging mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Dabei mussten in den oberen Etagen mehrere Wohnungstüren gewaltsam geöffnet und die Wohnungen nach noch verbliebenen Bewohnern durchsucht werden.

Die brandbetroffene Fahrstuhlkabine wurde unter Einsatz eines C-Rohrs abgelöscht und das Gebäudeinnere mittels Drucklüfter rauchfrei gemacht. Bis auf eine Person, die aufgrund eines Schocks ins Krankenhaus eingeliefert wurde, wurde niemand verletzt. Nach Abschluss der Löschmaßnahmen konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Insgesamt waren über 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Hilfsorganisationen an dem Einsatz beteiligt.

Bei dem Brand wurde der Fahrstuhl komplett zerstört. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 75.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einer Brandstiftung aus. Sachdienliche Hinweise zu dem Brand werden unter der Telefonnummer (05141) 277-317 oder -215 entgegengenommen.

OTS: Polizeiinspektion Celle

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb