Bonn – VHS: Digitalisierung und Gewalt

Informationsbesuch in der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien

Bonner-Stadtnachrichten - VHS-Bonn - Aktuell -Bonn – Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien in Bonn hat die Aufgabe, Kinder und Jugendliche vor Medieninhalten zu schützen.

Beim Informationsbesuch der VHS Bonn am Dienstag, 28. März 2017, um 16 Uhr stellt die Prüfstelle ihre Aufgaben mit Schwerpunkt auf dem Themenkomplex Gewaltdarstellung im Internet vor.

Wer teilnehmen will, muss volljährig sein, sich mit der Kursnummer 1114 unter www.vhs-bonn.de oder bei klara.siladji@bonn.de anmelden und sechs Euro bezahlen.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb