Bonn – VHS: Der lange Weg zum Frieden

Bonner-Stadtnachrichten - VHS-Bonn - Aktuell -Bonn – Die Strafverfolgung von Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen, Wahrheitskommissionen, Reparationsprogramme für Opfer und politische Reformen sind zentrale Elemente in einem Friedensprozess, die unter dem Begriff „Transitional Justice“ zusammengefasst werden.

Am Dienstag, 28. März 2017, um 18 Uhr im Evangelischen Kirchenpavillon, Kaiserplatz 1a, zeigt Natascha Zupan, Leiterin des Netzwerks Frieden und Entwicklung, an Hand von Beispielen, was Transitional Justice in der Praxis bedeutet. Die Veranstaltung der VHS Bonn im Rahmenprogramm der Ausstellung „Frieden geht anders“, die derzeit in der Krypta der Kreuzkirche zu sehen ist, kostet keinen Eintritt.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb