Bonn – Umzug in die Maximilianstraße: Wache GABI bleibt am Hauptbahnhof

suedwest-news-aktuell-deutschland-bonnBonn (NRW) – Aufgrund des bevorstehenden Abrisses der Südüberbauung muss die Wache GABI, die Gemeinsame Anlaufstelle Bonner Innenstadt von Stadtordnungsdienst und Polizei, aus den bislang genutzten Räumen neben dem Klanggrund („Bonner Loch“) ausziehen. Auch im Übergangsquartier der GABI in der Maximilianstraße 32 gegenüber dem Hauptbahnhof sind Stadtordnungsdienst und Polizei an zentraler Stelle in der Innenstadt erreichbar.

Am bisherigen Standort schließt die GABI ihre Türen am frühen Freitagmorgen, 20. Januar 2017, um 1 Uhr. Am Samstagnachmittag, 21. Januar, um 16 Uhr öffnet sie wieder im neuen Quartier in der Maximilianstraße. Dort wird übergangsweise eine provisorische Wache mit einer Kontakt- und Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger eröffnet. Die Räume sind direkt von der Maximilianstraße aus zu erreichen.

Während der Zeit des Umzugs am 20. und 21. Januar ist die Wache GABI geschlossen. Die Aufgaben werden von der Polizeiwache Bonn-Innenstadt in der Bornheimer Straße 19 und den anderen Einsatzkräften des Stadtordnungsdienstes übernommen. Die Leitstelle des Stadtordnungsdienstes ist auch an diesen Tagen sowie weiterhin grundsätzlich montags bis freitags von 7 bis 1 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 1 Uhr über die Telefonnummer 0228 – 77 33 33 erreichbar. Die Bonner Polizei ist täglich rund um die Uhr unter Telefon 0228 – 150 ansprechbar.

Der Umzug in die neuen Wachräume der GABI in der Münsterstraße, die derzeit noch umgebaut werden, ist für September geplant.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb