Bonn – Termin: Zweite Bürgerinfo zum Ausbau der Bornheimer Straße

Bonner-Stadtnachrichten - Stadt-News - Rathaus - AktuellBonn – Termin: Zur zweiten Bürgerinformation zum Ausbau der Bornheimer Straße lädt die Bundesstadt Bonn ein. Am Mittwoch, 22. März, um 19 Uhr im Ratssaal im Stadthaus, Berliner Platz 2, wird es um die Planungen für den Abschnitt zwischen Am Alten Friedhof und Ellerstraße gehen.

In Zusammenhang mit der Erneuerung der Viktoriabrücke soll eine neue Verkehrsführung in der Bornheimer Straße von der Straße Am Alten Friedhof durch Anbindung über den neuen Kreisverkehr mittels Rampe an die Viktoriabrücke realisiert werden.

Zu erwarten ist, dass der Kfz-Verkehr auf der Bornheimer Straße zwischen Am Alten Friedhof und Heinrich-Böll-Ring erheblich zurückgeht. So wird in der Prognose nach Fertigstellung der Viktoriabrücke und der Rampe die künftige Verkehrsstärke im Abschnitt zwischen Am Alten Friedhof und Hochstadenring/Viktoriabrücke von heute etwa 15.000 Fahrzeugen auf circa 3.000 bis 5.000 Fahrzeuge und im Abschnitt zwischen Hochstadenring und Ellerstraße von derzeit rund 8.000 auf 3.500 bis 4.000 Fahrzeuge am Tag sinken.

Durch den Umbau kann die Aufenthaltsqualität der Bornheimer Straße verbessert werden: Der Straßenraum wird verringert, Knotenpunkte verändert, Seitenräume verbreitert und Bäume gepflanzt. Zudem soll in einigen Abschnitten die Zahl der Pkw-Stellplätze nicht nur erhalten bleiben, sondern erhöht werden. Ziel ist es, die Bornheimer Straße in diesem Abschnitt künftig ihrem Charakter als Quartiersstraße angemessen umzugestalten. Von wesentlicher Bedeutung ist auch das „August-Macke-Haus“, dessen Umfeld deutlich aufgewertet werden soll.

Ansprechpartner im Stadtplanungsamt ist Frank Jankowiak, Telefon 77 24 40, E-Mail: frank.jankowiak@bonn.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb