Bonn – Stadtmuseum präsentiert Publikation über Prozess gegen Widerstandsgruppe in Bonn 1936

Bonner-Stadtnachrichten - Events und Termine -Bonn – Aus Anlass des Kriegsendes vor 72 Jahren stellt das Stadtmuseum Bonn zum Jahrestag der Befreiung, 8. Mai 2017, um 18 Uhr die Publikation „6. O. Js. 458/35 – Der große Prozess gegen eine Widerstandsgruppe von Kommunisten und Sozialisten 1936 in Bonn“ im Seminarraum der Gedenkstätte Bonn, Franziskanerstraße 9, vor.

Dieser erste Band der Reihe „nach Recht und Gesetz“ des Stadtmuseumsmitarbeiters Dr. Horst-Pierre Bothien führt den Leser in die Frühphase des „Dritten Reichs“, in der mit der Gleichschaltung und der Ausschaltung des politischen und rassischen Gegners das innenpolitische Fundament der Diktatur gelegt wurde. Dargestellt werden die Hintergründe des wohl größten Prozesses, den Bonn je gesehen hat. Im Mai 1936 saßen im Gebäude des Landgerichts Bonn 74 Angeklagte.

Ihnen wurde „Vorbereitung zum Hochverrat“ vorgeworfen. Unter dem Aktenzeichen 6. O. Js. 458/35 fällte am 9. Mai 1936 das zuständige Oberlandesgericht Hamm die Urteile. Der Prozess bedeutete gleichsam die endgültige Zerschlagung des organisierten Arbeiterwiderstands gegen das NS-Regime in Bonn.

Weitere Infos zu Veranstaltungen des Stadtmuseums Bonn gibt es auf www.bonn.de/@stadtmuseum.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb