Bonn – Schnelleres Internet für Gewerbegebiete

Bau- und Vergabeausschuss stimmt Beratungsauftrag zur Förderung des Breitbandausbaus zu

Bonner-Stadtnachrichten - Stadt-News - Rathaus - AktuellBonn – Schnelleres Internet: Die Förderung des Breitbandausbaus steht auch auf der Agenda der Stadt Bonn. Daher hat der Bau- und Vergabeausschuss in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt, Beratungsleistungen zur Förderung des Breitbandausbaus in Auftrag zu geben. Die Stadt Bonn hat Ende 2016 vom Bund die Zusage über 50.000 Euro für die Inanspruchnahme von externen Planungs- und Beratungsleistungen bekommen. Nun wird das Beratungsunternehmen TÜV Rheinland Consulting GmbH durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Bonn beauftragt. Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe ist Breitbandbeauftragte der Stadt Bonn.

Im Rahmen des Beratervertrages sollen insbesondere Mittel und Wege zum Ausbau der Netzinfrastruktur in den Gewerbegebieten aufgezeigt werden, aber auch ein Projekt- und Maßnahmenplan für das gesamte Stadtgebiet entwickelt werden. Für Bonn kommt wegen der grundsätzlich hervorragenden Versorgung des Stadtgebietes mit über 97,5 Prozent Anschlussqualität ≥ 50 Mbit/s laut Breitbandatlas NRW vor allem eine Förderung für den Breitbandausbau in Gewerbegebieten in Betracht.

So gilt es, Lücken im Netz zu identifizieren und Lösungen zum umfassenden Breitbandausbau vor allem in unterversorgten Gewerbegebieten zu suchen, um die Wettbewerbsfähigkeit Bonner Unternehmen zu sichern und die Neuansiedlung von Betrieben zu fördern.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb