Bonn – Quartiersmanagerin für Buschdorf stellt sich im vierten Buschdorf-Forum vor

suedwest-news-aktuell-deutschland-bonnBonn (NRW) – Über das Landesförderangebot „Altengerechte Quartiere NRW“ konnte Ende 2016 die Stelle des Quartiersmanagements für Buschdorf besetzt werden. Am Freitag, 27. Januar 2017, findet von 17 bis 20 Uhr im Pfarrzentrum Sankt Aegidius, Buschdorfer Straße 60, ein weiteres Buschdorf-Forum statt. Dort stellt sich die neue Quartiersmanagerin Katharina Hoppe vor und wird über das geplante Halbjahres-Programm für den Ortsteil informieren.

Die Arbeitsgruppen werden beim vierten Buschdorf-Forum den aktuellen Stand zu ihren entwickelten Ideen vorstellen und diskutieren. Dabei werden erste bereits angestoßene Projekte präsentiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem gemeinschaftlichen Austausch teilzunehmen und sich an der künftigen Entwicklung von Buschdorf zu beteiligen.

Von der TU Dortmund zur Stadt Bonn

Katharina Hoppe arbeitet seit November 2016 als Quartiersmanagerin im Stadtplanungsamt. Sie hat an der Technischen Universität Dortmund den Master of Science in Raumplanung absolviert und sich in den Themenbereichen Gesundheits- und Bewegungsförderung in der Stadtplanung vertieft. Die neue Quartiersmanagerin freut sich, diese Vertiefung auch im Bereich der altengerechten Quartiere in Buschdorf weiterhin verfolgen zu können.

„Als Quartiersmanagerin interessiert mich insbesondere die enge Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern. Gemeinsam mit ihnen ein lebenswertes und demografiefestes Quartier zu entwickeln, welches den Bedürfnissen aller gerecht wird, sehe ich als eine spannende Aufgabe. Die Vielfältigkeit der Themenbereiche, die sich bereits aus der Perspektivwerkstatt im März 2015 ergeben hat, ermöglicht dabei große Handlungsspielräume im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Ortsteils.“

Themen und Ziele des Quartiersmanagements

Ziel des Quartiersmanagements ist nicht nur die Entwicklung von baulichen Projekten, sondern auch die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements und des Gemeinschaftslebens vor Ort. Während der Perspektivwerkstatt im März 2015 haben sich in der Bewohnerschaft verschiedene Arbeitsgruppen zu den Themen Mobilität, soziales Zentrum, soziale Infrastruktur, Sport- und Gesundheitsangebote und für ein öffentliches Wohnzimmer gebildet. Diese haben kontinuierlich weitergearbeitet. Fortgesetzt wurde der gemeinsame Dialog durch Buschdorf-Foren und einzelne Treffen der Verwaltung mit den Arbeitsgruppen.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb