Bonn – Kulturrucksack bietet kostenfreie Workshops für Kinder und Jugendliche über die Osterferien an

workshopBonn – Im Kulturrucksack 2017 hat das Kulturamt gemeinsam mit seinen Projektpartnern erneut ein abwechslungsreiches Programm für die Osterferien zusammengestellt.

Dabei werden Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis vierzehn Jahren dazu eingeladen, sich mit Kunst, Kultur und weiteren kreativen Angeboten auseinanderzusetzen. Ab sofort können sich Interessierte für die kostenlosen Workshops anmelden.

Das Kinder- und Jugendzentrum HiP wird gemeinsam mit dem theater@home Erich Kästners „Konferenz der Tiere“ auf die Bühne bringen. Das Theaterstück handelt von Tieren, die stetige, aber folgenlose Klimakonferenzen leid sind. Aus diesem Unmut heraus gestalten sie ihre eigene Konferenz. Der Workshop „Konferenz der Tiere“ findet von Mittwoch, 8. April, bis Mittwoch, 22. April 2017, von 9.30 Uhr bis 14 Uhr statt. Interessierte können sich anmelden unter: Telefon 0228 – 97 37 56 0 oder per Mail an hip@kleiner-muck.de.

Auch das Haus der Jugend hat sich etwas einfallen lassen, damit die Osterferien nicht langweilig werden. In dem Workshop „Licht und Farbe“ werden Lichtobjekte aus Plexiglas entworfen und hergestellt. Ein Mobile, das spannende Farbreflexionen an die Wand wirft, oder eine Tischlampe, bei der die bemalten, geritzten und schraffierten Teile der Plexiglasplatte leuchten, können gestaltet werden. Der Kurs findet von Montag, 10. April, bis Donnerstag, 13. April 2017, von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr statt. Alle, die teilnehmen möchten, können sich beim Haus der Jugend anmelden unter: Telefon 0228 – 24 33 11 53 oder per Mail an haus-der-jugend.bonn@t-online.de.

Von Dienstag, 18. April, bis Freitag, 21. April 2017, bietet der Verein „Marabu Projekte“ von 10 Uhr bis 17 Uhr den Workshop „Labor für ungewöhnliche Maßnahmen“ an. Dort können alle neugierigen 14-Jährigen der großen Frage nachgehen, wie die Zukunft für uns und die Welt aussehen soll. Zum Abschluss wird gemeinsam das Theaterstück „In meinem Hals steckt eine Weltkugel“ am Dienstag, 23. Mai 2017, besucht. Die Anmeldungen zu diesem Workshop erfolgen unter: Telefon 0228 – 43 39 75 9 oder per Mail an mail@theater-marabu.de.

Der Verein „Abenteuer Lernen“ bietet von Dienstag, 18. April, bis Samstag, 22. April 2017, den Workshop „Feuer, Fliege, Dampfmaschine“ an. Die Kinder und Jugendlichen lernen hier alles rund um die Themen Heißluftballon und Dampfmaschine kennen. Dieses Wissen wird in einem Theaterstück aufgearbeitet. Angehende Wissenschaftler können sich telefonisch anmelden unter 0228 – 44 29 03. Weitere Informationen gibt es unter www.abenteuerlernen.org/.

Die Medienwerkstatt im Katholischen Bildungswerk Bonn bietet vom 22. bis 23. April 2017, jeweils von 10 bis 16 Uhr, den Radioworkshop „KURUX“ an, bei dem Kinder und Jugendliche erfahren können, wie Radio gemacht wird. Dabei werden verschiedene Darstellungsformen – zum Beispiel Reportage, Interview, Umfrage – sowie Arbeitsbereiche beim Radio vorgestellt. Gleichzeitig werden eigene Beiträge produziert, die später im lokalen Radioprogramm ausgestrahlt werden. Die angehenden Radiohelden können sich anmelden unter: Telefon 0228 – 42 97 90 oder per Mail an info@bildungswerk-bonn.de. Weitere Workshops finden vom 24. bis 25. Juni 2017 und vom 23. bis 24. September 2017 statt.

Die Workshop-Angebote „FAbLab: 3D-Druck und Makey Makey“ der Stadtbibliothek (Telefon: 0228 – 77 54 04, E-Mail: stadtbibliothek.jugendbibliothek@bonn.de) sowie des Filmprojektes „Kulturreporter“ des Jungen Theater Bonn (Telefon: 0228 – 46 36 72, E-Mail: kulturrucksack@jt-bonn.de) sind bereits ausgebucht. Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit, über die Warteliste nachzurücken.

Bonn ist seit 2013 „Kulturrucksack-Kommune“. Unter Federführung des Kulturamtes der Stadt Bonn packen seither verschiedene Kultur- und Jugendeinrichtungen jährlich einen Kulturrucksack mit attraktiven Angeboten für junges Publikum zwischen zehn und vierzehn Jahren. Der Kulturrucksack will mit seinen mehrheitlich kostenfreien Angeboten Kindern und Jugendlichen eine Tür zu Kunst und Kultur öffnen. Der Kulturrucksack wird vom Land NRW gefördert. Das ausführliche Jahresprogramm und Informationen zum NRW-weiten Projekt finden sich unter www.bonn.de/@kulturrucksack.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb