Bonn – Gestaltungs- und Werbesatzung für die Bad Godesberger Innenstadt

Bonner-Stadtnachrichten - Aktuelle News - Bad Godesberg -Bonn – Der Rat der Stadt Bonn hat am 2. Februar 2017 eine Gestaltungs- und Werbesatzung für die Bad Godesberger Innenstadt beschlossen.
Diese ist zunächst bis zum 30. Juni 2018 gültig.

Sie macht Vorgaben für eine einheitliche Gestaltung der Bad Godesberger Innenstadt: beispielsweise für Werbung, für die Bestuhlung der Außengastronomie oder für die Gestaltung der Fassaden. Der Rat hat die Verwaltung zugleich beauftragt, die Gestaltungs- und Werbesatzung der Öffentlichkeit in einer Bürgerversammlung vorzustellen.

Die Stadtverwaltung wird während des eineinhalbjährigen „Probezeitraums“ einen Konsultationskreis bilden. Zu diesem werden Vertreter des Deutschen Hotel- und Gaststätten-Verbandes (DeHoGa), der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn, des Einzelhandelsverbandes, von Haus und Grund sowie von Stadtmarketing Bad Godesberg eingeladen; diese Runde soll zweimal jährlich tagen. Ebenso können die Meinungen, die bei der o.g. Bürgerversammlung zu der Gestaltungs- und Werbesatzung geäußert werden, in den Evaluationsprozess einfließen.

Im Frühjahr 2018 wird die Stadtverwaltung einen Erfahrungsbericht vorlegen, in dem sie die Wirkung der Satzung beschreiben, analysieren und bewerten wird.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb