Bonn – Entlastungskanal Mehlemer Bach: Vortriebsarbeiten an der DB-Strecke beginnen

Bonner-Stadtnachrichten - Aktuelle News - Bonn -Bonn – Die Arbeiten für die Errichtung des Entlastungskanals Mehlemer Bach können am Montag, 4. September 2017, im Bereich der DB-Strecke wieder aufgenommen werden. Zwischen Donnerstag, 7. September, und Samstag, 9. September, wird der Vortrieb unter den Gleisen auch nachts durchgeführt.

Das zuständige Tiefbauamt der Stadt Bonn bittet bereits jetzt für die entstehenden Beeinträchtigungen und unvermeidbaren Lärmbelästigungen um Verständnis und bietet den unmittelbaren Anliegern die Kostenübernahme für Ausweichquartiere in diesen Nächten an. Die Betroffenen erhalten in diesen Tagen einen Bürgerbrief der Stadt Bonn, der über die näheren Regularien und den Ansprechpartner informiert. Da die Unterquerung der Bahngleise so schnell wie möglich beendet werden muss, sind mit der Deutschen Bahn diese Tag- und Nachtschichten vereinbart worden.

Zurzeit erstellt die beauftragte Arbeitsgemeinschaft der beteiligten Firmen in der Rolandswerther Straße die Zielbaugrube für die Vortriebsmaschine. Nächste Woche wird die Startbaugrube am Schützengraben wieder errichtet. Der eigentliche Rohrvortrieb erfolgt dann jeweils 24 Stunden ununterbrochen tags und nachts vom 7. bis 9. September. In diesem Zeitraum soll auch die Bergung der Vortriebsmaschine stattfinden. Für den Transport dieser Maschine kommen zwei Sondertransporte zum Einsatz.

Der Vortrieb unter den Gleisen muss kontinuierlich durchgeführt werden, um die Gefahr eines Bodeneinbruchs und damit auch eine Schädigung der Gleise zu vermeiden.

Hintergrund der Maßnahme und wie es weiter geht

Bei den jetzt wieder aufgenommenen Arbeiten handelt es sich um den letzten Abschnitt des Rohrvortriebs zwischen der Straße Schützengraben und der Rolandswerther Straße. Zu der Unterbrechung kam es, weil die DB das ursprünglich abgestimmte und mit Kreuzungsvertrag von September 2015 genehmigte Verfahren der Gleisquerung kurzfristig wieder in Frage gestellt hat und eine neue Planung beauftragt und abgestimmt werden musste.

Mit der Kreuzung der DB-Strecke ist der Rohrvortrieb beendet. Im Anschluss werden zwischen der Bachemer Straße und der Straße Schützengraben die Schachtbauwerke errichtet. Den Abschluss bildet dann das Einlaufbauwerk oberhalb der Bachemer Straße.

Aufgrund der zusätzlichen Anforderungen für die Bahntrassenunterquerung und den durch den Rohrvortrieb kürzlich verursachten Schaden am Mischwasserkanal in der Meckenheimer Straße werden aller Voraussicht nach deutliche Mehrkosten für den Entlastungskanal Mehlemer Bach anfallen. Die genaue Höhe dieser Mehrkosten steht derzeit noch nicht fest.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb