Bonn – Bodenuntersuchungen am Markt am Montag, 30. Januar

suedwest-news-aktuell-deutschland-bonnBonn (NRW) – Am Montag, 30. Januar, wird es etwas lauter auf dem Bonner Marktplatz. Das Tiefbauamt der Stadt Bonn lässt dort ab 8 Uhr Bodenproben entnehmen.

Hierzu müssen an insgesamt drei Punkten in den Randbereichen etwa 3,50 Meter bis 4 Meter tiefe Bohrungen für ein Bodengutachten erfolgen. Dies ist erforderlich, weil hier von September bis voraussichtlich Mitte November der Kanal saniert werden muss. Das Gutachten soll Aufschlüsse über die Bodenbeschaffenheit ermöglichen und ist Grundlage für die notwendigen Planungen.

Die Bohrarbeiten sollen noch am selben Tag abgeschlossen sein. Mit Verkehrsbehinderungen oder größeren Beeinträchtigungen des Wochenmarkts ist zwar nicht zu rechnen, dafür jedoch mit Lärm. Das Tiefbauamt bittet um Verständnis und bemüht sich, alle Arbeiten möglichst reibungslos und in der vorgesehenen Zeit zu erledigen.

***

Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb