Bitburg / Wittlich – Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 60

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Bitburg / Wittlich – Am Donnerstag, den 26. Januar 2017, gegen 18.30 Uhr befuhr der 19jährige Fahrer eines Kleintransportes die linke Fahrspur der BAB 60 aus Richtung Bitburg kommend in Richtung Wittlich.

Kurz vor der Anschlussstelle Landscheid überholte der Kastenwagenfahrer einen rechts fahrenden deutschen Tanklastzug. Während des Überholvorganges stieß der Kastenwagen aus bisher ungeklärten Gründen gegen die linke Fahrzeugseite des Tankzuges.

Durch den seitlichen Aufprall geriet der Kleintransporter ins Schleudern und kippte um. Durch den Aufprall wurden beide Fahrer schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf etwa 70.000 EUR. Die unfallbeteiligen Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werden.

Der Tanklastzug war mit flüssigem Latex vollbeladen. Zu einem Austritt des Ladegutes kam es nicht. Bei flüssigem Latex handelt es sich um keinen Gefahrstoff. Für die Bergung der Fahrzeuge und Räumung der Fahrstreifen musste die A 60 für ca. 3 Stunden vollgesperrt werden.

Der Verkehr in Richtung Wittlich wurde an der Anschlussstelle Spangdahlem abgeleitet. Im Einsatz waren die Autobahnpolizei Schweich, Polizeiinspektion Wittlich, Rettungsdienste aus Wittlich und Speicher, Autobahnmeisterei Prüm, sowie 30 Einsatzkräfte der FFW aus Landscheid u. Burg.

OTS: Polizeipräsidium Trier

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb