Auw an der Kyll-Bitburg – Sexueller Übergriff auf 17 Jährige in Regionalbahn: Bundespolizei überführt Flüchtling aus Afghanistan als Täter

Sexuelle-Belästigungen-durch-Asylbewerber-Auw an der Kyll-Bitburg – Eine 17 jährige Schülerin aus Speicher wurde am Montag den 19. Dezember Opfer eines sexuellen Übergriffs.

Die junge Frau befand sich in einem Reisezug von Trier nach Speicher, als sie während der Fahrt ein 28-jähriger afghanischer Staatsangehöriger ansprach. Der Mann stellte sich vor ihren Sitz und machte ihr unmissverständliche Avancen, die die Schülerin energisch zurückwies.

Von den Zurückweisungen unbeeindruckt, setzte der Täter seine Annährungsversuche fort und begann sein Opfer am Oberschenkel zu berühren. Im weiteren Verlauf fasste er ihr schließlich an die Brust.

Die Schülerin wehrte sich unnachlässig gegen die Übergriffe des Mannes und stieß ihn mehrmals von sich weg. Schließlich ließ er von ihr ab und verließ in Auw an der Kyll den Reisezug.

Die junge Frau informierte unverzüglich die Polizei. Aufgrund ihrer detaillierten Personenbeschreibung, gelang es der Bundespolizei sehr schnell den Täter zu ermitteln.

Dieser wurde durch die Einsatzkräfte der Bundespolizei am Freitagmittag in seiner Wohnung in Bitburg festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Gegen den Täter wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Im Anschluss wurde er in die Justizvollzugsanstalt Trier gebracht.

OTS: Bundespolizeiinspektion Trier

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb