Angermünde – Explosionsgefahr: Diebstahl einer Zapfpistole in der Prenzlauerstr und so Gefahrenstelle an Tankstelle entstanden

Aktuelle Polizei-Meldung -Angermünde – In der Nacht vom 13.01.17 zum 14.01.17 wurde in Angermünde, in der Prenzlauerstr., die Zapfpistole einer Zapfsäule der dortigen Tankstelle entwendet. Hierfür schnitten der oder die unbekannten Täter den Schlauch zur Zapfpistole durch.

Zu Dienstbeginn am 14.01.17 nahm die Tankstellenangestellte wie jeden Tag die Kraftstoff-pumpen in Betrieb, so dass aus dem offenen Schlauch ca. 260 Liter Superbenzin entweichen und sich auf den Boden verteilen konnte.

Da die Ablaufrinnen für den Kraftstoff mit Schnee zugesetzt waren, lief das Benzin in einen Ölabscheider. Es bestand vorübergehend eine akute Gefährdung, Explosionsgefahr.

Die Feuerwehr Angermünde und das Ordnungsamt wurden alarmiert. Eine weitreichende Absperrung erfolgte und das Benzin wurde durch eine Spezialfirma abgesaugt. Dennoch müssen Nacharbeiten erfolgen, so dass die angrenzende Straße bis zum 16.01.17 voll gesperrt bleibt.

***
Text: Polizei Land Brandenburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

ttb